ptr

AGB LAMALVE

 

Geltungsbereich

Die nachfolgendenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Bestellungen über den Online-Shop von LAMALVE.

 

Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Tula García Leite de Perry, Inhaberin von LAMALVE. Sie gibt mit Einstellung der Produkte in den Onlineshop LAMALVE noch kein verbindliches Angebot ab.  Mit dem Anklicken des Bestellbuttons (“Jetzt kaufen”) über die im Warenkorb befindlichen Waren gibst du ein verbindliches Kaufangebot gemäß §145 BGB ab.

Nach deiner Bestellung erhältst du eine automatische Bestätigung per E-Mail, dass deine Bestellung eingegangen ist. Erst wenn du danach eine Auftragsbestätigung erhältst kommt der Vertrag zustande. Ein Vertrag kommt auch zustande, wenn wir die Ware ohne weitere Bestätigung an dich versenden.

Die Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

 

Preise und Bezahlung

Die ausgewiesenen Preise verstehen sich als Endpreise einschl. der Liefergebühren innerhalb Deutschlands. Für Lieferungen ins europäische Ausland fallen zusätzliche Liefergebühren an. Als Kleinunternehmen weisen wir gemäß § 19 UstG keine Umsatzsteuer aus.

Folgende Zahlungsarten kannst du bei LAMALVE nutzen.

 

Rechnung per Vorkasse,

Kreditkarte,

SEPA Lastschrift oder

Paypal

Rechnung per Vorkasse

 

Wir nennen dir unsere Bankverbindung in der Auftragssbestätigung, welche du nach der Bestellung per E-Mail erhältst. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen. Nachdem der Betrag auf unserem Konto eingegangen ist, wird die Ware innerhalb von 2 bis 3 Tagen verschickt.

 

Kreditkarte

Mit deiner Bestellung wird der Kaufbetrag auf deiner Kreditkarte reserviert. Belastet wird dein Kreditkartenkonto erst mit dem Versand der Ware durch uns.

SEPA Lastschrift

Nachdem der Kaufbetrag auf unserem Konto eingegangen ist, wird die Ware innerhalb von 2 bis 3 Tagen verschickt. Sollte der Betrag mangels Kontodeckung oder aufgrund fehlerhafter Angaben bei den Kontodaten zurückgebucht werden, musst du die Kosten für die Rückbuchung tragen.

PayPal

Wenn du mit PayPal bezahlen willst, wirst du im Bestellprozess auf die Webseite

des Online-Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über

PayPal bezahlen zu können, musst du dort registriert sein.

Weitere Hinweise erhältst du beim Bestellvorgang. Nachdem der Betrag auf unserem Konto eingegangen ist, wird die Ware verschickt.

 

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum. Wir behalten uns vor, im Einzelfall nur ausgewählte Zahlungsarten anzubieten.

 

Widerrufsbelehrung, Rücksendung und Erstattung des Kaufbetrages

Du kannst den Vertrag gemäß §§ 355, 356 BGB  innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Die Widerrufsfrist beginnt an dem Tag, an dem du die Ware in Besitz genommen hast. Dafür musst du deinen Widerruf per Post oder E-Mail senden an:

LAMALVE – Tula García Leite de Perry

Oranienstraße 179

10999 Berlin

E-Mail: info@lamalve.com

Auch wenn du zur Angabe von Gründen nicht verpflichtet bist, würden wir uns freuen, wenn du uns die Gründe für deinen Widerruf mitteilst. Ausgeschlossen ist das Recht auf Widerruf nur für Waren, die nach deinen speziellen Wünschen gefertigt wurden.

Wenn du den Vertrag widerrufen hast musst du spätestens binnen 14 Tagen ab dem Moment deines Widerrufs die Ware an uns zurücksenden. Nach Eingang der Rücksendung erstatten wir dir unverzüglich den Kaufbetrag einschließlich Liefergebühren. Dafür nutzen wir dasselbe Zahlungsmittel, welches du für deinen Kauf genutzt hast. Die Kosten für die Rücksendung trägst du selbst.


Transportschäden

Bitte reklamiere im Falle offensichtlicher Transportschäden nach Möglichkeit sofort bei dem Zusteller und nimm unverzüglich Kontakt mit uns auf. So hilfst du uns, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend zu machen. Deine gesetzlichen Ansprüche, insbesondere deine Gewährleistungsrechte, bleiben davon unberührt.

 

Sonstiges

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.