„Boucheritte“ Marokkanischer Teppich, Unikat

435,00

2,31 mx 1,1 m ohne Fransen

Das Wort „Boucherouite“ bedeutet gebrochene und wiederverwendete Kleidung. So weben Berberfrauen diese Teppiche. Der Ursprung dieser Stücke geht auf die 60er und 70er Jahre zurück, als die Beweidung nachließ und die Nachfrage nach Teppichen stieg. Mit diesen Stücken entsteht ein schöner Kontrast, denn Frauen weben sie mit ausrangierten Materialien, mit Baumwolle, Fasern, Synthetik, Lurex, Nylon oder sogar Plastik. Es sind schlechte Materialien, die dank der Zartheit dieser Schöpferinnen zu authentischen Werken der modernen Kunst werden. Heute beginnen sie, dank der Schönheit ihrer Formen und der Stammesauthentizität, die sie ausstrahlen, großes Interesse in den Vereinigten Staaten, Europa und Japan zu wecken.

Dies ist ein Teppich, der sich in jede Art von Dekoration integrieren lässt und überall einen warmen und farbenfrohen Akzent setzt.

Sehr widerstandsfähige und vielseitige Teppiche, die Boucherite nehmen jeden Raum ein, als wären sie schon immer da gewesen. Probier du es auf dem Flur, am Eingang oder in der Küche … oder im Badezimmer. Viel Spaß!

 

ausverkauft

Nicht vorrätig

Artikelnummer: lm8308-Boucherite Kategorie:

Beschreibung

Zahira BenTaleb wurde 1996 in Douar Askour geboren. Sie besuchte die Grundschule, musste aber nach der 4. Klasse aufhören, da ihre Familie, wie die meisten Familien in ländlichen Gebieten, Angst hatte, dass ihr als Heranwachsende auf dem Schulweg etwas geschehen könnte. Später heiratete Zahira einen Mann aus der Region und lernte das Weben von ihrer Schwiegermutter. Sie fing an, bei der Genossenschaft kurz nach ihrer Gründung 2014 zu arbeiten. So konnte sie mit anderen Kunsthandwerkerinnen zusammen sein und die Kooperation erlaubte ihr, von ihrer Arbeit zu leben. Sie hofft, dass ihre Arbeit eines Tages weltweit bekannt wird.

Die Frauen der Kooperative Tifawin stammen aus einem Dorf außerhalb der Stadt Fatima, genannt Ourika, etwa 60 km von Marrakesch entfernt. Die Gegend wird häufig von Touristen besucht, was die Frauen ermutigt hat, die Genossenschaft zu gründen. Zuvor webten sie in ihren Häusern, verkauften aber zu sehr niedrigen Preisen an Zwischenhändler oder an die Märkte von Marrakesch. Mit der Kooperative konnten sie zusammenkommen und die Preise erhöhen, um ein besseres Einkommen zu erzielen. Dieses Gebiet ist berühmt für seine „boucherouite“ Teppiche und die traditionellen Hochgebirgsteppiche, die in verschiedenen Farben erhältlich sind. Für die Frauen sind diese Teppiche wie Leinwände, wo sie neue und einzigartige Designs schaffen können.

Die Kooperative wurde mit Hilfe einer Dorfentwicklungsgesellschaft gegründet. Die Frauen sind nun in der Lage, sich als Gemeinschaft zu vereinigen und ihre Fähigkeiten zu entwickeln, während sie gleichzeitig ein nachhaltiges Einkommen verdienen. Die Genossenschaft stellt den Frauen die Materialien für ihre Weberei zur Verfügung. Zehn Prozent der Einnahmen aus den Teppichen dienen der Deckung der Kosten der Genossenschaft wie z.B. der Miete des Gemeinschaftsraumes. Zwölf Frauen gehören seit ihrer Gründung im Jahr 2014 zu Tifawin.

 

Zusätzliche Information

Size

1m 45cm x 1m 9cm x 1cm

Materials

-Warp: 100% cotton thread used as the warp, it’s held vertically in tension on a loom.

-Wool: The wool comes from the many sheeps owned by the people of the region. Twice a year the sheep are sheared and the women clean the wool and spin it to make yarns for their rugs.

-Colored Wool: Chemically died wool that women by in the weekly souk for their colorful rugs.

Used Tools

-Traditional Loom: In most small villages weavers make their own vertical looms (Haute-Lisse) by using large pieces of wood.

Größe

2,31 m x 1,1m